«Gesundheit bekommt man nicht im Handel,
sondern durch den Lebenswandel.»

Moxibustion

Was ist Moxibustion?

Bei der Moxibustion wird Moxa (Beifuss: Artemisia vulgaris) abgebrannt. Die spezifische, physikalische Wärmestrahlung von Moxa wärmt nicht nur Aussen, sondern dringt auch in tiefere Gewebeschichten (Muskeln und Organe) vor und regt dort die Heilung an. Moxa wird auf Akupunkturpunkten und den Meridianen angewendet und wirk damit auf den ganzen Körper.

Wann hift Moxibustion?

Moxa wärmt alles was "Aussen" kalt ist: 

  • Gelenkschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen

Moxa wärmt aber auch "Innen": 

  • Verdauungsproblemen
  • Menstruationsschmerzen
  • Energiemangel / Antriebslosigkeit
  • Erkältungsanfälligkeit